Darmkrebsvorsorge-Fakten

Gepostet von Anna Vanessa Bua am

33% der Darmkrebsopfer waren zum Zeitpunkt der Diagnosestellung überfällig für ein Screening.
34% der Darmkrebstoten hatten nie an einem Screening teilgenommen.
76% der verstorbenen Darmkrebspatienten wurden nur unzureichend gescreent oder nachkontrolliert [1]

 PreventID® CC – Darmkrebsvorsorge direkt in der Praxis

PreventID® CC erhöht die Chance auf Heilung
Das Ergebnis liegt wenige Minuten nach Abgabe der Stuhlprobe vor.

  • Kein banges Warten auf die Diagnose – dadurch steigt die Akzeptanz bei den Patienten
  • Notwendige medizinische Maßnahmen können sofort eingeleitet werden
  • Darmkrebs – früh erkannt und rasch behandelt – ist heilbar

PreventID® CC sicher und bewährt

  • iFOBT entsprechend §39 der G-BA-Richtlinie über die Früherkennung von Krebserkrankungen
  • In klinischen Studien evaluiert  [2]
  • Seit Jahren in Praxen und Kliniken bewährt

PreventID® CC ist praxistauglich

  • Einfache und hygienische Stuhlprobennahme
  • Keine Laborausstattung notwendig
  • Geeignet für den Einsatz in Kliniken und Krankenhäuser
  • Abrechnung in der Praxis:
EBM – als IGel-Leistung
GOÄ – A3736 Immunologischer Stuhltest auf okkultes Blut (iFOBT), qualitativ
[1] Doubeni CA et al. (2019): Modifi able Failures in the Colorectal Cancer Screening Process and Their Association With Risk of Death. Gastroenterology 156:63-74
[2] Hoepff ner et al. (2006): comparative evalutation of a new bedside faecal occult blood test in a prospective multicenter study. Aliment Pharmacol Ther 23:145-154

 

Preventis – Darmkrebsvorsorge liegt uns am Herzen Preventis engagiert sich in den Verbänden Stiftung Lebensblicke, Netzwerk gegen Darmkrebs und Kompetenznetz Darmerkrankungen.
 
                

                                                                              

 


Diesen Post teilen



← Älterer Post