de / en
Früherkennung klappt immer besser

Neue Tests auf Darmkrebs

Professor Hermann Brenner vom Deutschen Krebsforschungsinstitut (DKFZ) in Heidelberg wurde in der Sendung Campus zu einer bei ihm durchgeführten Studie* befragt. In dieser Studie wurden die neuen immunologischen Stuhltests (Fecal Immunochemical Tests kurz: FITs) zur Darmkrebsvorsorge verglichen. Diese, von den Krankenkassen erstatteten Tests weisen Hämoglobin – einen Bestandteil des roten Blutfarbstoffs – immunologisch nach. Das Vorhandensein von Hämoglobin im Stuhl kann ein Hinweis auf Darmkrebs oder seine Vorstufen sein.

Professor Brenner, Leiter der Abteilung Klinische Epidemiologie und Altersforschung am DKFZ, hat mit seinem Team 9 verschiedene FITs geprüft, standardisiert und verglichen. Er sieht diese Tests als großen Fortschritt, auch wenn nach wie vor die Darmspiegelung die beste Methode zur Vorsorge-Untersuchung darstellt. Eine Vorsorge-Untersuchung zeichnet sich u.a. durch eine hohe Akzeptanz aus - hier punkten die FITs. Ein solcher immunologischer Test alle 2 Jahre, kombiniert mit der Koloskopie alle 10 Jahre, kann Polypen und Tumore frühzeitig erkennen, so Professor Brenner. Dies kann die Ausbildung des Vollbilds „Darmkrebs“ verhindern.

In dieser Studie kam auch eine innovative Smartphone-App zum Einsatz, die unter Laborbedingungen schon funktioniert. „die Ergebnisse waren absolut vergleichbar…“ erklärt Prof. Brenner. Für ihn bietet diese App neue Möglichkeiten für weitere Verbesserungen bei der Darmkrebsvorsorge.

Jetzt geht es darum, dass die Bevölkerung diese erprobten Vorsorgemaßnahmen auch nutzt. Denn nur die Hälfte der Deutschen geht zur Darmspiegelung. Ein einfacher, nicht invasiver Test könnte die Hemmschwelle für die Darmkrebsvorsorge erniedrigen und mehr Menschen für Vorsorgemaßnahmen gewinnen. Professor Brenners Schlusswort dazu: „Mein größter Wunsch in diesem Zusammenhang ist, … dass die Darmkrebssterblichkeit mindestens halbiert wird. Wir hätten die Möglichkeit dazu und müssen Sie nur nutzen.“

Mit QuantOn® Hem bietet Preventis schon heute die Möglichkeit der Darmkrebsvorsorge mit Smartphone-App für die professionelle Anwendung an, z.B. in der Praxis oder auf der Station im Krankenhaus.

* Gies A, Cuk K, Schrotz-King P, Brenner H: Direct Comparison of Diagnostic Performance of 9 Quantitative Fecal Immunochemical Tests for Colorectal Cancer Screening Gastroenterology (2017), doi: 10.1053/j.gastro.2017.09.018

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Anrede*

* Pflichtfelder

Schreiben Sie uns