de / en

PreventID® D-Dimer

PreventID® D-Dimer

Thrombose und Lungenembolie – ein Wettlauf mit der Zeit!

Bei einer Thrombose entsteht ein Blutgerinnsel (Blutpfropf) in einem Blutgefäß. Man unterscheidet klinisch zwischen arteriellen Thrombosen (Infarkte) und venösen Thrombosen (Beinvenenthrombose, Lungenembolie). Oberflächliche venöse Thrombosen können z.B. bei einem Krampfaderleiden entstehen und Komplikationen wie eine tiefe 5 Beinvenenthrombose oder eine Lungenembolie zur Folge haben. Hier ist rasche Diagnosestellung und therapeutisches Einschreiten wichtig und oft sogar lebensentscheidend. Blutgerinnsel entstehen durch den Aufbau eines Fibrin-Netzes. Beim Abbau dieses Gerinnsels entstehen Fibrinspaltprodukte, die sogenannten D-Dimere. Diese Spaltprodukte gelten als indirekte, frühe Marker für die Gerinnungsaktivität bei thromboembolischen Erkrankungen. Das Fehlen von D-Dimeren im Blut oder Plasma schließt eine Thrombose aus.

Gebindegrößen

Anzahl Artikelnummer PZN-Nummer
5 KST22110G5
10 KST22110GP

Ihre Vorteile

  • Hochsensitiver Schnelltest
  • Ausschluß-Diagnostik thromboembolischer Ereignisse
  • Zuverlässige Risikoabschätzung innerhalb von Minuten

Kategorien

Tests für Praxis und Labor

Anwender

Professionals

Indikationen

Herz-Kreislauf

Häufige Fragen

  • Wie funktioniert PreventID® D-Dimer?

    PreventID® D-Dimer ist ein qualitativer immunologischer Schnelltest zur Bestimmung des Fibrinspaltprodukts D-Dimer.

  • Für wen wurde der Test entwickelt?

    PreventID® D-Dimer darf nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden. Er eignet sich für eine schnelle Bestimmung von D-Dimeren. Der Test kann ohne technischen Aufwand in der Praxis oder im Krankenhaus direkt auf der Station durchgeführt werden.

  • Wie lange dauert der Test?

    Etwa 12-15 Minuten sollten eingeplant werden: 2 Minuten für die Vorbereitung, 10 Minuten für den Test.

  • Wie zuverlässig ist der Test?

    PreventID® D-Dimer weist mit hoher Zuverlässigkeit thromboembolische Ereignisse nach. Die Sensitivität im Vergleich zur Referenzmethode beträgt 97% bei einer Spezifität von 92%.

Anrede*

* Pflichtfelder

Schreiben Sie uns